Apple iPhone 3G S: Doppelt so schnell, viermal so viel Speicher

Apple iPhone 3G S
Apple iPhone 3G S

Morgen, am 19. Juni 2009, soll Apples neues iPhone 3G S über die Telekom-Shops in den Handel kommen. Zubehör für das iPhone 3G S findet ihr im Apple Store.

Das iPhone 3G S- dürfte das bisher schnellste und leistungsfähigste iPhone sein. Obwohl doppelt so flink wie das iPhone 3G soll- es dennoch über eine verlängerte Batterielaufzeit verfügen. Im Gegensatz zum iPhone 3G, das in der Farbe Schwarz mit acht Gigabyte internem Speicher erhältlich ist, soll das iPhone 3G S mit 16 und 32 Gigabyte mehr Speicherplatz bieten und in den Farbvarianten Schwarz und Weiß erhältlich sein.- 

Die im Schnitt doppelt so hohe Geschwindigkeit soll sich im Vergleich zum iPhone 3G in schneller aufbauenden Webseiten und schneller startenden Applikationen äußern. Das iPhone 3G S nutzt zudem den OpenGL-ES-2.0-Standard für hochauflösende 3D-Grafiken, was mobiles Gaming und grafikintensive Programme beschleunigen soll. Die bis zu 7,2 MBit/s schnelle HDSPA-Verbindung soll dem iPhone 3G S bei Verfügbarkeit schnellste mobile Netzwerkverbindungen auf DSL-Niveau eröffnen.

Das iPhone 3G S integriert anstelle der im iPhone 3G verbauten 2-Megapixel-Kamera mit Fixfokus eine höherwertige 3-Megapixel-Kamera mit Autofokus-Funktion und kann außerdem Videos aufnehmen. Die Autofokus-Kamera optimiert Bildschärfe, Belichtung, Farbe und Kontrast und verfügt über einen automatischen Makro-Fokus für Nahaufnahmen. Mit der neuen ‚Tab to focus‘-Funktion kann man gezielt auf Objekte oder ganze Bereiche fokussieren, indem man einfach auf dem Display auf die jeweilige Tone tippt. Mit einem Klick auf die Start- und Stop-Punkte können hochauflösende Videoclips aufgenommen und direkt bearbeitet werden. Fotos und Videos können mit einer Berührung per E-Mail oder MMS versendet oder bei MobileMe oder YouTube veröffentlicht werden.

Apple iPhone 3G S
Apple iPhone 3G S

Die Sprachsteuerungsfunktion des iPhone 3G S ermöglicht eine Freisprech-Bedienung von iPhone- und iPod-Funktionen. So kann man per Spracheingabe Namen und Nummern wählen oder Musik nach Künstler, Album oder der Playlist sortiert abspielen lassen. Man kann die Musik außerdem pausieren, das nächste Stück anspringen, den Shuffle-Modus aktivieren, die Genius-Funktion aktivieren (‚Spiele bitte mehr Lieder wie dieses‘ | ‚Play more songs like this‘) aufrufen oder sich Titelinformationen ausgeben lassen (‚Was wird gerade gespielt?‘ | ‚What-´s playing right now?‘).

Als Betriebssystem kommt das neue Apple iPhone OS 3.0 zum Einsatz, das über 100 neuen Funktionen bieten soll. Wie schon mit dem iPhone und dem iPhone 3G haben Besitzer des iPhone 3G S Zugriff auf mehr als 50.000 Applikationen, die über den App Store angeboten werden. Laut Apple ist er der weltweit größte Shop für Anwendungen, von dem iPhone-Besitzer bereits über eine Milliarde Programme heruntergeladen haben.

Das Smartphone soll außerdem einen digitalen Kompass für sofortige Orientierung integrieren. Man kann die Kompassnadel am geographischen oder am magnetischen Nordpol ausrichten und sich mit dem ebenfalls integrierten GPS automatisch die Koordinaten der aktuellen Position anzeigen lassen. Der digitale Kompass ist außerdem in ‚Maps‘ integriert, wodurch sich jede Karte an der eigenen Blickrichtung ausrichten soll.

Das iPhone 3G S bietet zudem etliche Funktionen, die die Barrierenfreiheit verbessern sollen. ‚VoiceOver‘ liest vor, was auf dem Display erscheint. Die universelle Zoom-Funktion vergrößert den gesamten Bildschirm und das ‚White on Black‘-Feature invertiert die Displayfarben für einen höheren Kontrast. ‚Mono Audio‘ kombiniert den linken und rechten Audiokanal, so dass beide Spuren gleichzeitig auf beiden Ohrhörern zu hören sind.

Apple iPhone 3G S
Apple iPhone 3G S

Die eingebaute Nike+iPod-Unterstützung macht das iPhone 3G S zum Fitness-Begleiter. Der optional erhältliche Nike+iPod-Sensor (19 Euro inkl. MwSt.) wird einfach in den Nike+-Schuh eingelegt, verbindet sich kabellos mit dem iPhone 3G S und erfasst gelaufene Kilometer oder synchronisiert sich mit neuesten Fitnessgeräten.

Das iPhone 3G S wird ab morgen (19. Juni 2009) in Deutschland erhältlich sein, die Preise werden erst dann kommuniziert. Die iPhone-OS-3.0-Software steht seit gestern (17. Juni 2009) kostenlos allen iPhone-Nutzer als Software-Update über iTunes 8.2 oder neuer zur Verfügung. Besitzer eines iPod touch können das Software-Update für 7,99 Euro (inkl. MwSt.) erwerben. Die neuen MobileMe-Features setzen das iPhone OS 3.0 voraus. MobileMe ist als Abo-Dienst für jährlich 79 Euro (inkl. MwSt.) erhältlich.

Die restlichen technischen Daten könnt Ihr hier abrufen. Obwohl das noch die des „normalen“ iPhone 3G sind, treffen die bis auf die genannten Änderungen auch für das iPhone 3G S zu.

player.de meint:
Ich oute mich mal: Ich besitze kein iPhone. Der Hype um das Ding hat mich nie wirklich erfasst – und das bereue/vermisse ich auch nicht wirklich. Mit den neuen Funktionen könnte ich mich eventuell mal überreden lassen, dem iPhone eine Chance zu geben. Kommt natürlich ganz drauf an, was Apple morgen für Preise nennt.