Conceptronic Yuixx: Full-HD-Media-Player für Streaming- und IPTV-Anwendungen

Conceptronic Yuixx
Conceptronic Yuixx

Bei dem kürzlich von Conceptronic angekündigten ‚Yuixx‘ soll es sich um den ersten marktreifen Media-Player auf Basis des Intel Media Processor CE 3100 handeln, der von Metrological Media Innovations und 2L International entwickelt wurde. Intels speziell für die Unterhaltungselektronik entwickelte SoC-Lösung (System on a Chip) soll exzellente Video- und Audioerlebnisse ermöglichen.

Der Media-Player soll auf der Mediaconnect-TV-Technologie von Metrological aufbauen und hochauflösende Audio- sowie Full-HD-Videoqualität bieten. Seine Software soll äußerst stabil sein und sich problemlos an individuelle Wünsche anpassen lassen. Die Mediaconnect TV soll sich durch Funktionen wie Direct On, keine Ladebildschirme, Geräuschlosigkeit und niedrigen Stromverbrauch auszeichnen.

Metrological und 2L wollen in verschiedenen Ländern eine Kombination aus On-Demand-Diensten und einem hochmodernen HD Media Player auf den Markt bringen. Im Fachhandel soll der ‚Yuixx‘ benannte Full-HD-Media-Player unter der Marke Conceptronic angeboten werden, die zu 2L International gehört.

Conceptronic Yuixx - Hauptmenü
Conceptronic Yuixx - Hauptmenü

Die Yuixx-Ausführung mit Festplatte soll im Idealfall als Hauptgerät im Haus installiert werden, während Yuixx-Streaming-Versionen ohne Festplatte als Client in anderen Räumen eingesetzt werden. Kabel- und TK-Anbieter sowie Content-Provider können den Yuixx mit nicht verwalteten und verwalteten IP-Diensten einschließlich Hybrid-DVB-Lösungen bestücken.

Yuixx kann über LAN oder WLAN (802.11n) verbunden werden, soll Speicherkapazitäten von bis zu zwei Terabyte unterstützen und kann für den Empfang von Free-To-Air-Kanälen und PVR-Funktionen um einen Dual-DVB-T-Tuner erweitert werden. Es können Wiedergabelisten erstellt, Musik nach Album oder Interpret sortiert und die Musikbibliothek durchsucht werden.

Die Mediaconnect-TV-Software des Yuixx soll DLNA als Client und Server unterstützen. Die Mediaconnect-TV-Software wird als eine auf Linux basierende Hochleistungs-Firmware mit schnellen Bootzeiten, hohen Verfügbarkeitszeiten, Geräteverwaltung und einem Hochleistungs-Framework für den Zugriff auf alle Hardwareebenen beschrieben. Das Framework soll Programmierschnittstellen (API) für Media Player, Webcams, lokales Speichern und Speichern auf USB, EPG und die Benutzeroberfläche bieten.

Conceptronic Yuixx - Musik-Info
Conceptronic Yuixx - Musik-Info

Der Media Player soll alle gängigen Codecs wiedergeben können, während Intels Media-Prozessor Video- und Audio-Codecs sowie die Treiber beschleunigen soll. Das Framework soll bis zu vier Hardware-optimierte grafische Ebenen mit Alpha-Kanälen verwenden können, die eine Auflösung von bis zu 1080p auf HDMI 1.3a unterstützen und über Component auf 1080i und über Composite auf 576p herunterskaliert werden können.

Das Framework soll zudem DVB-T/S(2)/C-Verkehr in eine und – über IP (LAN, WLAN und Mobilfunk) – zwei Richtungen sowie hybride Zwei-Wege-Lösungen (Kombinationen von DVB und IP) unterstützen. Per IP kann Peer-to-Peer-Technologie für das Verteilen beliebiger Medien und das Streamen von Live-Inhalten verwendet werden. Aufgezeichnete, lokal oder auf USB gespeicherte Inhalte können über DLNA oder UPnP AV an andere UPnP-Geräte weitergegeben werden.

player.de meint:
Hmm… Unter „marktfähig“ stellen- wir uns- eigentlich etwas anderes vor, als das, was Metrological und 2L hier vorstellen. Versteht- uns nicht falsch: Der Conceptronic Yuixx klingt nach einer verdammt vielseitigen Plattform und kann vom Provider anscheinend perfekt auf den jeweiligen Bedarf zugeschnitten werden. Aber Stand heute hätten- uns detaillierte Informationen zu der Yuixx-Version gefreut, die ohne Provider-Beteiligung im Handel auftauchen soll. Aber dazu hält sich Conceptronic leider noch bedeckt. Wir halten Euch jedenfalls auf dem Laufenden, wenn wir etwas Neues erfahren.