Toshiba Satellite A500: 16 Zoll Entertainment-Kraftpaket mit HDMI CEC

Toshiba Satellite A500
Toshiba Satellite A500

Toshibas neu vorgestelltes Multimedia-Notebook Satellite A500 soll seinem Besitzer hochwertige Multimedia-Funktionen in einem edlen Gehäuse in ‚Pantherschwarz‘-Fusion-Finish bieten. Das Gerät integriert ein 16 Zoll (40,6 cm) großes und 1.366 x 768 Bildpunkte auflösendes Toshiba-TruBrite-Display im 16:9-Format. Seine Helligkeit soll bei 200 cd/m-² liegen. Je nach Modell ist ein DVB-T-Tuner für den mobilen TV- und Radioempfang verbaut. High-End-Stereolautsprecher von Harman/Kardon sollen ein lebendiges Klangerlebnis garantieren.

„Der Satellite A500 wurde speziell im Hinblick auf Multimedia- und Entertainment-Anwendungen konzipiert“, kommentiert Thomas Teckentrup, General Manager, Toshiba Computer Systems Division Europa. „Um unseren Kunden zu ermöglichen, neben reinem Konsum von Inhalten auch in den Genuss dieser kreativen Aktivitäten zu kommen, bringen wir anspruchsvolle Produktfunktionen der Premiumklasse in den Mainstream-Markt. Und das zu einem erschwinglichen Preis.“

Denn eine steigende Zahl von Verbrauchern wollen Medieninhalte laut Toshiba nicht nur konsumieren, sondern selbst kreieren und anderen zur Verfügung stellen. Aktive Web-2.0-Nutzer bearbeiten beispielsweise Videos oder rippen, erstellen und bearbeiten Audiodateien.

Toshiba Satellite A500
Toshiba Satellite A500

Toshiba bietet den Satellite A500 in zwei Design-Varianten an. Die erste verfügt über eine LCD-Blende mit silbergrauen Scharnieren und Kanten. Die zweite sorgt mit einem von Kante zu Kante nahtlos mit Glas abgedecktem Display für einen vollkommen planen Bildschirm und wertet den Look durch Chromscharniere und -leisten auf. Die Tastatur mit ihren flachen Tasten und der mattschwarzen Oberfläche wird durch eine Hintergrundbeleuchtung veredelt, die zudem die Benutzung in dunklen Räumen verbessert.

Alle Modelle verfügen über einen separaten Num-Block und ein Multi-Touchpad, das Pinch-Gesten (Heran- oder Herauszoomen), ChiralMotion-Scrolling (gleichmäßiges Scrollen), ChiralRotate (einfaches Drehen von Bildern und Grafiken) und Momentum Motion (gleichmäßige, schnelle, Trackball-ähnlichen Cursorbewegung) unterstützt.

Dank REGZA-Link, einer HDMICEC-Schnittstelle (High-Definition Multimedia Interface Consumer Electronics Control) kann der Satellite A500 auch mit Fernbedienungen aus der Unterhaltungselektronik bedient werden, wie beispielsweise von einem Toshiba REGZA TV. Toshiba ist nach eigener Aussage der erste Hersteller, der die CEC-Spezifikation für HDMI in Notebooks implementiert.

Acht berührungssensitive Tasten sollen den direkten Zugriff auf Audio-/Videofunktionen sowie auf Toshibas Eco-Utility gewähren, die für eine einfache Reduzierung des Stromverbrauchs sorgt. Toshiba ConfigFree soll die WLAN- und Bluetooth-Konfiguration (V2.1 + der) vereinfachen.

Toshiba Satellite A500
Toshiba Satellite A500

Der Satellite A500 verfügt außerdem über ein integriertes DVD-Supermulti-Laufwerk mit Double-Layer-Kompatibilität, einen 5in1-Cardreader für die gängigsten Speicherkarten, drei USB-2.0-Schnittstellen und einen zusätzlichen kombinierten eSATA/USB-Anschluss mit Sleep-and-Charge-Unterstützung. So kann der Nutzer MP3-Player, Mobiltelefone oder andere Geräte selbst dann aufladen, wenn das Notebook ausgeschaltet ist.

Je nach Konfiguration ist der Satellite A500 mit einem Intel-Prozessor bis zu Core 2 Duo (Satellite A500) oder einem AMD-Prozessor Turion Ultra Dual Core (Satellite A500D) bestückt. Die Geräte können mit bis zu acht Gigabyte Arbeitsspeicher und einer bis zu 500 GByte großen Festplatte bestückt werden. Alternativ kann an Stelle der HDD eine SSD (Solid State Drive) mit 64 GByte zum Einsatz kommen. Höchste Grafikleistung sollen ATI-Grafikkarten – ATI Mobility Radeon HD 4570 mit 512 MByte DDR3-VRAM oder HD4650 mit 1 GByte DDR3-VRAM – sorgen. Und eine integrierte HD-Webcam zeichnet Videos und Standbilder im Breitbildformat auf.

Der neue Toshiba Satellite A500 soll ab Sommer 2009 in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika erhältlich sein. Einen Preis nannte Toshiba noch nicht.

player.de meint:
Toshibas neues Satellite-Modell sieht nicht nur gut aus, sondern hat auch ordentlich Feuer unter der Haube. Schade ist allerdings, dass Toshiba in Sachen Display vergleichsweise inkonsequent bleibt. Denn diesem schicken Notebook wäre ein Full-HD-Display wirklich gut zu Gesicht gestanden.