Magix-Software gibt Hip-Hop-Aspiranten Starthilfe

Magix Music Maker Hip Hop Edition 3
Magix Music Maker Hip Hop Edition 3

Die Software Music Maker Hip Hop Edition 3 des Berliner Unternehmens Magix versteht sich als Starthilfe für angehende Hip-Hop-Produzenten. Die Software will teure maschinelle und selten gute menschliche Beatboxen ersetzen und dem Anwender mit Infobox und Easy-Mode einen einfachen Einstieg ermöglichen. Ansprechende Rhymes muss man zwar noch selbst ins Mikro spucken, aber den Sound kann man entspannt am Computer generieren.

Music Maker Hip Hop Edition 3 bietet dazu rund 1.000 Loops aus den Studios international erfolgreicher Produzenten. Diese Sound-Bausteine können wie bei professionellen Produktionen beliebig miteinander und mit den Rhymes des Anwenders kombiniert werden. Laut Magix könnt Ihr mit der neuen Beat Box 2 auch eigene Rhythmen schaffen, wenn Ihr nicht dauernd auf die vorgefertigten Loops zurückgreifen wollt. Laut Magix wird die Software von vielen bekannten Berliner Hip-Hop-Künstlern für ihre Produktionen eingesetzt. Professionellere Produktionen sollen von diversen Effekten, einem Mischpult und weiteren Profi-Features profitieren.

Magix Music Maker Hip Hop Edition 3
Magix Music Maker Hip Hop Edition 3

Magix Music Maker Hip Hop Edition 3 ist ab sofort für 19,99 Euro im Handel oder bei Magix selbst erhältlich. Den Liebhabern von Rockmusik und Techno-Mucke bietet Magix entsprechende Produkte an, die ebenfalls für 19,99 Euro über die Theke gehen.

player.de meint:
Ich muss ja zugeben, dass ich Hip-Hop-Musik in der Regel nicht viel abgewinnen kann und auch bei „meinen“ Musikrichtungen nicht zu den Produzenten, sondern zu den Konsumenten gehöre. Trotzdem kann ich mir nur schwer vorstellen, dass erfolgreiche Künstler ihre Nummer1-Hits mit einer 20-Euro-Software produzieren. Das sie mal damit angefangen haben, kann ich mir dagegen sehr wohl vorstellen. Und exakt für diesen Einsatzbereich dürfte der Magix Music Maker auch gut geeignet sein: Erste Gehversuche.