Panasonic präsentiert kabelloses Heimkinosystem

Mit dem SC-ZT1 stellt Panasonic ein Heimkino-System vor, dass mit modernem, hochwertigem Design, flexiblen Aufstellmöglichkeiten und hervorragender Ausstattung begeistern soll. Obwohl das System nur zwei schlanke Aluminium-Lautsprecher besitzt, die per Funk ihre Signale erhalten, soll faszinierender Mehrkanal-Sound möglich sein. Mit Panasonics neuester Viera-TV-Serie Z1 ist dank Wireless HD-Technologie sogar die kabellose Bildübertragung zum Flachbildfernseher möglich.

Das Heimkino-System SC-ZT1 besteht aus einem Verstärker mit integrierten Surround-Dekodern und zahlreichen Anschlussmöglichkeiten sowie zwei modernen, schlanken Säulen-Lautsprechern. Die Kommunikation zwischen Verstärker und Lautsprecher erfolgt per Funk, sodass keine störenden Kabel mehr verlegt werden müssen. Sender und Empfänger sind direkt im Verstärker bzw. in den Lautsprechen integriert, einzig eine Stromversorgung für die Lautsprecher muss gelegt werden. An Modelle der aktuellen Panasonic Viera TV-Serie Z1 lassen sich zudem sogar hochauflösende Bildsignale, etwa vom HDTV-Sat-Receiver oder Blu-ray-Player übertragen. Das HDMI-Kabel zum TV entfällt ebenfalls. Einfacher und flexibler kann eine Heimkino-Anlage nicht installiert und aufgestellt werden.

Die schlanken Aluminium-Lautsprecher haben gerade einmal 2,9 Zentimeter-  Durchmesser und sollen trotzdem für atemberaubenden Heimkino-Sound mit kristallklarem Klang, klar ortbaren Dialogen und beeindruckendem Tiefbass sorgen. Verantwortlich dafür sind laut Hersteller je vier 24 mm Chassis, die dank ihrer speziellen Anordnung für eine optimierte horizontale Schallabstrahlung ohne störende Reflexe an Decke oder Fußboden sorgen. Nahezu unabhängig vom Sitzplatz erlebe man dank Panasonics 7.1 Virtual Surround-Technologie eine beeindruckende und räumliche Klangperformance. Den-  notwendigen Tiefbass liefern die im Lautsprecher-Fuß integrierten Subwoofer.

Der in das SC-ZT1 integrierte Verstärker sei mit allen für ein modernes Heimkino-System notwendigen Anschlüssen ausgestattet, so Panasonic. Zwei HDMI-Eingänge ermöglichen die Verbindung mit Blu-ray Spieler, DVD-Festplatten-Rekorder oder-  Sat-Receiver, ein HDMI-Ausgang versorgt Flachbildfernseher oder Videoprojektor mit hochauflösenden Bildsignalen. Integrierte Dekoder für Dolby Digital, DTS und Pro Logic II gewährleisten beeindruckenden Surround-Sound. In Verbindung mit einem modernen Blu-ray Player wie beispielsweise Panasonics DMP-BD60 oder DMP-BD80 können darüber hinaus die neuesten hochauflösenden Tonformate per Linear PCM über HDMI mit bis zu 7.1-Kanälen verarbeitet werden.

Um die Klangeigenschaften dem Wohnraum oder dem persönlichem Geschmack anzupassen, stehen elf Equalizer-Voreinstellungen zur Verfügung. Darüber hinaus sorgt der Whisper-Mode auch bei niedrigen Lautstärken für optimale Klangeigenschaften.

Um die Bedienung der SC-ZT1 im Zusammenspiel mit einem Viera-TV zu vereinfachen, verfügt das Heimkino-System über Viera Link der neusten Generation. So kann das komplette Heimkino-Equipment in nahezu allen Funktionen mit nur einer einzigen Fernbedienung gesteuert werden. Auf Knopfdruck schalten beispielsweise alle benötigten Komponenten gleichzeitig ein und der TV wählt automatisch den richtigen Eingang. Ebenso werden alle angeschlossenen Geräte in den Standby-Modus versetzt, wenn das Fernsehgerät ausgeschaltet wird.

Das kabellose Heimkino-System SC-ZT1 ist ab Ende Juli 2009 für 999 Euro erhältlich- Weitere Informationen unter www.panasonic.de

player.de meint: Ein bis auf die Stromversorgung und die per HDMI verbundenen Zuspieler kabelloses Heimkinosystem, das klingt vielversprechend. Wie gut es in der Praxis funktioniert – vor allem auch in Punkto kabellose Bildübertragung – hoffen wir in Kürze in einem Praxistest genauer untersuchen zu können.