Freecom Mediaplayer mit HDMI-Anschluss und eingebauter Platte

Freecom stellt mit seinem neuen MediaPlayer II einen silbernen Alleskönner vor. Das kleine Gerät streamt Filme, Fotos und Musik von Quellen wie PC oder Netzwerk auf Stereoanlage oder Fernseher, dank HDMI-Ausgang auch in hoher Auflösung. Als Quelle können aber auch USB-Festplatten oder -Sticks dienen. Wer sich drahtlos medial berieseln lassen will, kann mit dem optionalen WLAN-Adapterauf auf das Kabelgewirr verzichten.

Mit Maßen von 20 x 16 x 4,6 Zentimetern macht sich der MediaPlayer II nicht nur im Fernsehregal klein, sondern kann dank einem Leichtgewicht von 1,6 Kilogramm auch leicht mitgenommen werden. Vorhandene Medienarchive kann der Player übernehmen und die Multimedia-Inhalte auf der integrierten Festplatte ablegen. Dazu bietet Freecom den MediaPlayer in Kapazitäten bis zu einem Terabyte an – das entspricht in etwa  220 DVD-Filmen.

Wer auf den internen Speicher verzichten kann oder lieber seine eigene Platte einbaut, der greift zum Drive-In-Kit (reiner Streaming-Client ohne Festplatte. Laut Freecom versteht der Player alle gängigen Audio- und Videoformate. Zudem unterstütze er das Format MKV, mit dem er Blu-ray- oder HD-Filme für kompatible TV-Geräte in höchster komprimierter Qualität zur Verfügung stellen kann. Auch ein BitTorrent-Client ist integriert – damit beherrscht der Mediaplayer sogar Internet-Downloads.

Der Freecom MediaPlayer II ist in den Kapazitäten 500 GByte für 215 Euro und 1 TByte zum Preis von 269 Euro erhältlich. Die Drive-In-Variante kostet 129 Euro, jeweils inklusive Fernbedienung. Weitere Informationen unter www.freecom.de

player.de meint: Ein Streaming-Client mit HDMI-Ausgang und bis zu 1 Terabyte internem Speicher könnte eine interessante Sache sein. Bleibt nur zu hoffen, dass die Videoqualität dem HDMI-Ausgang gerecht wird und die Bedienung ansprechend und flott ist.