Intelligentes Bluetooth-Headset reagiert auf Gesten

Philips stellt mit dem Bluetooth-Headset Tapster einen ganz besonderen Stereo-Kopfhörer mit Mikrofon vor. Der Clou: Das Headset versteht schon leichtes Antippen als Benutzerbefehl und wechselt beispielsweise zwischen Musik des MP3-Players und einem eingehenden Anruf auf dem Mobiltelefon. Der Kopfhörer versteht mehrere verschiedene Gesten für die unterschiedlichen Befehle.

Mehr als sechs Sensoren sagen dem Gerät, ob es beispielsweise als Ohrhörer im Ohr getragen wird oder nicht. Nimmt man den Hörer ab, wird ein eingehender Anruf automatisch auf das Mobiltelefon gelegt, oder auch der MP3-Player auf Pause gestellt, wenn Tapster nicht mehr im Ohr getragen wird.

Die Ohrhörer filtern nach Angaben von Philips sowohl beim Telefonieren, als auch beim Musikhören gegen störende Umgebungsgeräusche. Kommt man beim Telefonieren in eine lautere Umgebung, hebt der Kopfhörer die Lautstärke des Headsets entsprechend der Geräuschkulisse an. Der Akku des Kopfhörers hält laut Philips bis bis zu sieben Stunden durch. Das Gerät kommuniziert mit seinen Partnern in der neuesten Version des Bluetooth Standards (2.1+EDR).

Der Tapster SHB7110 soll ab Mai für 150 Euro verfügbar sein. Weitere Informationen unter www.philips.de.

player.de meint: Es lebe die Kabelfreiheit! Die Beschreibung des Tapsters klingt spannend, besonders sein anpassungsfähiges Verhalten mit automatischer Lautstärkeregelung oder das Pausieren des Players. Mal sehen, wie gut das in der Praxis funktioniert – wir werden Sie auf dem Laufenden halten.