Test: Blu-ray-Player Loewe BluTech Visison

In unserem Testlabor konnten wir den Player ausführlich testen.
In unserem Testlabor konnten wir den Player ausführlich testen.

Zu den Designerstücken von Loewes Flachbildfernsehern, gibt es mit dem BluTech Vision auch den passenden Blu-ray-Player der Kronacher. Der Player punktet mit herausragendem Design und einer toll verarbeiteten Fernbedienung. Wie sich im AV T.O.P. Testlabor gezeigt hat, basiert der Player aber auf einer bereits etwas älteren Plattform, sodass er zwar ein gutes 24p-Kinobild liefert, aber ansonsten kaum moderne Features bietet.

Vorteile im Überblick:
sehr gutes HDTV Kinobild mit 24p
– analoger 5.1 Tonausgang
– passend zum restlichen Loewe-Design

Nachteile im Überblick:
– keine Ausgabe von HD-Ton als Bitstream über HDMI
– kein vollständiges Decodieren von DTS-HD
keine Unterstützung von BD-Live
– kein Bonus-View

– schwache Vollbildwandlung für HDTV und DVD

Bildqualität bei Blu-ray-Wiedergabe

Loewes BluTech Vision zeigt im Labortest eine fantastische Schärfe und korrekte Pegel, der-  Sehtest verläuft deshalb mit Kinofilmen von Blu-ray nahezu perfekt. Obwohl der Player ultraschwarze und ultraweiße Bereiche abschneidet, macht sich das in der Praxis zumindest bei-  korrekt gemasterten BD-Scheiben kaum bemerkbar – der Großteil des Bildes spielt sich schließlich im „legalen“ Dynamikbereich (16-235) ab. Fans der originären Kinobildwechselfrequenz können sich über die ruckelarme und flimmerfreie 24p-Ausgabe des BluTech Vision freuen. Player, die nur 60Hz-Wiedergabe beherrschen, verursachen nämlich oft das so genannte Pull-Down Ruckeln, das nur wenige Fernseher gut rückgängig machen können.

Anders als bei Kinofilmen hat der Loewe Player mit HDTV-Dokumentationen im Format 1080/60i Schwierigkeiten, wenn sie in 1080/60p wiedergegeben werden sollen. Eine echte Vollbildwandlung findet nicht statt und das Bild erscheint weniger scharf und flimmert grundsätzlich bei Bewegung und an waagerechten Bildkanten. Wenn das Display (Fernseher oder Beamer) eine bessere Vollbildwandlung beherrscht, dann sollte man hier die Auflösung auf das HDTV-Halbbildformat 1080/60i zurückschalten und den Job extern erledigen lassen.

Bildqualität DVD

Der Loewe Player zeigt Kino-DVDs mit einer filmisch nahezu perfekten Wirkung, allerdings nur solange die Scheibe ein Flag zur Vollbildkennzeichnung enthält. Wie etliche andere Player auch, so kommt der Loewe bei DVDs denen das Flag fehlt, etwa unserer beliebten ”Test-DVD” „Sechs Tage sieben Nächte“ aus dem Tritt und zeigt ein durchgängiges Flimmern, sobald Bewegung ins Spiel kommt. Warum können so viele Blu-ray Player nicht auch DVDs hervorragend abspielen? Wir fragen uns das immer wieder, zumal selbst die Playstation 3 von Sony beide Aufgaben hervorragend bewältigt.

Auch TV-Material wie Fernsehserien auf DVD flackern stärker als üblich,-  da könnte nur externes De-Interlacing die Vollbildqualität verbessern. Leider gibt der Loewe über HDMI aber kein Signal in 576i-Auflösung aus und der gute analoge YUV-Ausgang ist nur bei abgeschaltetem HDMI-Bild aktiv. Viel zu kompliziert, und gerade in Anbetracht des Preise viel zu schlecht – zumindest nach unserer Meinung.

Tonqualität

Auch in Punkto Audio ist der Loewe etwas eigen: Dolby-HD liefert er in der HDMI-Audioeinstellung „Auto“ nur als Dolby Digital Ton mit 640 kbps. Daher sollte man den Player unbedingt auf PCM-Ausgabe umschalten, denn dann kann er immerhin Dolby TrueHD als 7.1-PCM-Ton dekodieren und profitiert von der höheren Datenrate sowie den beiden Surround-Back-Kanälen.

Bei DTS wird von der höherwertigen Variante DTS-HD aber nur der datenreduzierte 5.1-Kern decodiert, sodass hier kein rechtes Aha-Erlebnis entsteht.

Als CD-Player liefert der Loewe dagegen dynamisch klingenden Stereoton über seine analogen Ausgänge, die mit guten Werten für den Rauschabstand punkten.

Etwas seltsam zeigt sich der Player in der Kommunikation über HDMI mit AV-Receivern: So signalisiert er beispielsweise bei PCM-Ausgabe von Dolby Digital True HD gelegentlich eine falsche Kanalzahl. Nahezu identisches Verhalten zeigt übrigens auch der bauähnliche Sharp BD-HP 20 S.

Features und Bedienung

Dank edler Spiegeloptik integriert sich der in den beiden Farbvarianten Anthrazit und Chromsilber lieferbare BluTech Vision bestens in Heimkinosysteme aus dem Hause Loewe. Wie sich aber bereits an einigen Punkten während des Test gezeigt hat, basiert der Player-  auf einer bereits etwas betagten technischen Plattform. Daher sind weder die modernen Blu-ray-Features Bild-Im-Bild (Bonus View) nach dem BD-Profil 1.1 geschweige denn BD-Live nach Profil 2.0 vorhanden. Auch gibt der Loewe als einer der wenigen „aktuellen” Player keine selbst gebrannten Blu-ray-Scheiben in den Formaten BD-R oder BD-RW wieder und auf CD oder DVD gespeicherte Fotos, MP3-Files oder DviX-Videos laufen ebenfalls nicht.

Eine Mogelpackung ist dagegen der Quickstart-Modus: Zwar beeindruckt die immens kurze Startzeit von nur zwei Sekunden, doch erhöht sich der Standby-Stromverbrauch von 0,6 auf 14 Watt , im Betrieb sind es mit 22 gerade einmal acht Watt mehr. Aktuelle Player von Panasonic brauchen selbst im Betrieb nicht mehr Leistung als dieser Loewe im Quick-Start-Standby!!

Zudem funktioniert dieser Schnellstart auch nur solange die Disc nicht gewechselt wird, sobald eine andere Disc im Player liegt, dauert es knappe 38 Sekunden, bis es losgehen kann. Das Menü reagiert ebenfalls etwas schleppend und bietet keine besonderen Features oder nützliche Bildregler. Immerhin informiert der BluTech Vision per Info- und-  Funktions-Taste über Tonformat, Kapitel und-  Abspielzeit.

Testergebnisse im Detail

AUSSTATTUNG
Allgemein
Preis: 800 Euro
Abmessungen: 6,7 x 43 x 34,7 cm (H x B x T)
Stromverbrauch aus: kein Netzschalter
Stromverbrauch Standby: 0,6 Watt
Stromverbrauch Betrieb: 21,9 Watt

Anschlüsse
HDMI
: 1x
Component (YUV): 1x
Scart: nicht vorhanden
S-Video: 1x
F-BAS: 1x
Digital-Ton: 1x Coax, 1x optisch
Analog-Ton: 5.1
LAN: nicht vorhanden

Wiedergabe

DVD-Medien: -R/+R/-RW/+RW
Blu-ray-Medien: keine selbst gebrannten
Disc-Formate: BD/DVD/CD
Andere Formate: keine
Info über Datenrate: nein
Speicher für Bildeinstellung: nicht vorhanden
24p-Ausgabe: ja
BD-Profile 1.1 (Bild-in-Bild): nein
BD-Profile 2.0 (BD-Live): nein
HD-Ton als Bitstream über HDMI: nein
HD-Ton Mehrkanaldecoder: Dolby Digital Plus/Dolby TrueHD

BEWERTUNG
Sehtest: gut
HDMI-Bildauflösung: 100 %
HDMI-Neutralität: gut
BILDQUALITÄT gut
Hörtest: gut
Qualität Digitalton (Jitter): 2,39%
Analogton Klangtreue: 0,2 dB
Rauschabstand (S/N): 100,2 dB
TONQUALITÄT sehr gut
Ausstattung: ausreichend
Bedienung: gut
Menü: befriedigend
Material + Verarbeitung gut
Startzeit aus Standby 38 Sekunden
Einlesezeit DVD / Blu-ray 40 / 45 Sekunden
player.de GESAMTWERTUNG gut – befriedigend

player.de meint: So richtig modern ist eigentlich nur die Optik des Loewe BluTech Vision. Die Technik ist bereits etwas betagt und der Player hat weder moderne Schnittstellen noch Multimedia-Funktionen. Einen Top-DVD-Player kann er auch nicht ersetzen, gibt aber Kinofilme auf Blu-ray-Disc scharf und in feinster Vollbildqualität wieder.

Weiterführende Links

Loewe BluTech Vision Produktseite