Blu-ray jetzt auch mit Youtube:neue Blu-ray Player von Panasonic (BD60, BD80 und B15) machen’s möglich.

Blu-ray Player: Panasonic DMP BD 80 Blu-ray Player: Panasonic DMP BD 80. Für 399 Euro spielt er auch zahlreiche Inhalte aus dem Netz ab.

Zwei stationäre und ein tragbarer Blu-ray Player frischen ab März bzw. Juni (für den tragbaren Player) das Programm von Panasonic auf. Neu mit dabei ist Viera Cast oder etwas populistischer: Die Player spielen jetzt auch Inhalte von Youtube, Picasa und anderen Diensten. Wir haben ein paar Details dazu zusammengetragen:

So funktioniert Youtube mit den Blu-ray Playern:

BD60, BD80 und der tragbare B15 (ja, er heisst wirklich so und wird ohne das „D“ geschrieben, um eine Abgrenzung zu den stationären Playern zu gewährleisten) sind mit dem Panasonic-eigenen „Viera Cast“ ausgestattet. Das ist der Name für den Multimedia-Server von Panasonic im Internet. Die Player verbinden sich über ihre Netzwerkschnittstelle mit dem Dienst, um von Panasonic ausgewählte Inhalte (wie die Youtube-Plattform) wiederzugeben. Es wird bereits gemunkelt, dass Panasonic mit Studios in Verhandlungen steht, um über diesen Service später auch Video on Demand -möglicherweise sogar in HDTV- anbieten zu können. Das wäre ein großer und entscheidender Schritt, zumal VieraCast in Kürze auch in Fernsehern eingeführt wird. Auf der CES in Las Vegas waren bereits entsprechende Modelle zu sehen.

Panasonic Vieracast mit Youtube auf der CES 2009
Panasonic Vieracast mit Youtube auf der CES 2009.

weitere neue Technologien:

Die meisten Blu-ray Player brauchen nach unseren Testergebnissen unerträglich lange, bis eine eingelegte Disc abgespielt wird. Auch die Zeit zum Booten der meisten Player gleicht einer Kaffeepause. Die neue Quick Start-Funktion reduziert die Ladezeit aus dem Bereitschaftsbetrieb angeblich um etwa 35%. Das geht aber mit einem erhöhten Stromverbrauch im Standby einher. Allerdings: um die Stromaufnahme generell zu reduzieren, hat sich Panasonic zwei eco-Tricks einfallen lassen.
1. Eco Link: Der Player wird automatisch ausgeschaltet, wenn man mit dem verbundenen Panasonic-Fernseher einen anderen Eingang wählt.

2. Intelligenter Quick-Start: Die Schaltung ist nur aktiv, wenn der angeschlossene Pansonic-Fernseher eingeschaltet ist.

Schade ist dabei natürlich, dass immer ein Fernseher von Panasonic erfordert wird, so dass sowohl Eco Link als auch der intelligente Quick Start nicht funktionieren, wenn ein Fernseher eines anderen Hestellers angeschlossen ist.

Eine weitere echte Neuerung stellt der B15 dar, weil er der erste protable Blu-ray Player mit Display ist. Sogar er verfügt trotz seiner geringen Abmessungen über eine Netzwerksschnittstelle für VieraCast und BDLive.

erster portabler Blu-ray Player: der Panasonic B15 für 799 Euro.
erster portabler Blu-ray Player: der Panasonic B15 für 799 Euro.

Unterschiede zwischen den Modellen:

Der BD 80 verfügt über einen analogen 7.1-Ausgang, über den auch DTS HD und Dolby TrueHD dekodiert wird; beim BD 60 begnügt man sich dagegen mit Stereoton. Eine Ausgabe des jeweiligen Bitstreams per HDMI 1.3 ist allerdings mit allen drei Playern möglich. Beim BD 80 kommen zudem selektierte Bauteile zum Einsatz, die für bessere Bild- und Tonqualität als beim Einsteigergerät BD 60 sorgen sollen.

Allen Playern gemein sind folgende Funktionen und Ausstattungsmerkmale:

-Viera Link
-Lesegerät für USB (nicht beim B15) und SD-Cards (auch SDHC)
-Wiedergabe von (HD-)JPG,MP3, AVC und Achtung: DivX
-24p und Upscaling für DVDs auf 1080p
-BD-Live und Bonus View (BD-Profil 2.0)
-UniPier Prozessor mit P4HD Technologie (beides Panasonic-spezifisch)
-HDMI 1.3a

Der Panasonic BD 60 für 299 Euro in silber. Es gibt ihn auch in schwarz.
Der Panasonic BD 60 für 329 Euro in silber. Es gibt ihn auch in schwarz.

Preise und Verfügbarkeiten der Blu-ray Player:

Panasonic DMP-BD60: ab März 2009 für 329 Euro in Schwarz oder Silber
Panasonic DMP-BD80: ab März 2009 für 399 Euro in Schwarz
Panasonic DMP-B15: ab Juni 2009 für 799 Euro

Player.de meint: Die neuen Blu-ray Player von Panasonic scheinen besonders in Bezug auf ihre die Features interessant. Internet-Videos ohne PC, das ist aus unserer Sicht zweifelsfrei die Zukunft. Wie gut Youtube und andere Multimedia-Inhalte abgespielt werden, müssen wir im Test erst noch herausfinden. Sobald wir aber in der Lage sind, die Player unter die Lupe zu nehmen, werden wir Ihnen aber ausführlich über die Qualität berichten.