Neuer Adapter ermöglicht die Nutzung von SD-Karten in Geräten mit CF-Slot

SD auf CF-Adapter
SD auf CF-Adapter

Mit einem neuen Adapter lässt sich dem Speicherkartenwildwuchs Einhalt gebieten: Der SDCF-01 von Reichelt Elektronik passt in Kameras mit Compact Flash Steckplatz und erlaubt so die Nutzung von Speicherkarten im SD-Standard.
Wer sich zusätzlich zu seiner kompakten Digicam oder seinem Handy etwa eine digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) zulegt, der braucht in der Regel auch ein neues Speicherkartenformat. Die meisten „großen“ Kameras verwenden die robusten Speicherkarten im Compact Flash (CF) Format. Neben der Tatsache, dass die Karten nicht nur wesentlich größer als die in kompakten Geräten verwendeten SD-Karten oder deren noch kleinere Derivate wie die MiniSD oder MicroSD, sind CF-Karten meistens auch noch ein wenig teurer.

Mit Hilfe des knapp 15 Euro teuren „SD/SDHC CF Card“ Adapters lassen sich nun problemlos die preisgünstigen SD-Karten — mit den in der Regel den Karten beiliegenden Adaptern auch MiniSD oder MicroSD Karten – in Geräten mit CF-Steckplatz verwenden. In der Praxis funktioniert das selbst mit älteren Geräten wie etwa einer Casio QV 4000 Digitalkamera problemlos. Allerdings gilt es hier auf die maximal unterstützte Speichergröße zu achten. Die Casio arbeitet beipielsweise nur mit Karten bis maximal 1 GByte. In aktuellen Modellen wie etwa einer Olympus E-420 funktioniert der CF-Adapter mit verschiedenen Karten bis 16 GByte. Laut Hersteller unterstützt der Adapter sogar Karten bis maximal 32 GByte Speicher.
Mit extrem schnellen Kameras hat der Adapter aber seine Schwierigkeiten: Im Praxistest mit einer Canon EOS 5D MarkII zeigt sich, dass der Adapter für die hohe Transfergeschwindigkeit bei Videoaufnahmen im Format 1080p zu langsam ist. Die Angabe des Herstellers dass die Geschwindigkeit lediglich von der verwendeten Speicherkarte abhängt stimmt also nicht. Für Fotos reicht sie aber.

player.de: Der SDCF-Adapter ist eine tolle Lösung um dem Wildwuchs an Speicherkarten Herr zu werden. Man braucht selbst für die große Digicam kein eigenes Format anzuschaffen, sondern setzt einfach auf Karten die man schon in Handy & Co. verwendet.