Infos über den Hörbuchverlag: Der Audio-Verlag

„Mehr hören, mehr erleben“

Der Audio-Verlag ist quasi das Sprachrohr für die Produktionen der „Öffentlich-Rechtlichen“. Mit über 50 erhaltenen Auszeichnungen für sein Programmangebot, gehört der Audio-Verlag zu den wichtigsten der Branche. Hier im Rahmen unseres Specials“Hörbuchverlage„ein tieferer Einblick:

Das Verlagsprogramm:

Das Programm umfasst inzwischen rund 300 Hörbücher, die sich alle durch eine große Vielfalt an Formen und Inhalten auszeichnen. Der Audio-Verlag bezeichnet sich selber als „Vollanbieter“, allerdings nehmen literarische Stoffe die Mehrheit ein. So umfasst das Programm zeitgenössische Autoren wie Martin Suter und Henning Mankell, Michel Houellebecq, aber auch Autoren der Unterhaltungsliteratur, wie Donna W. Cross mit ihrem Millionenseller -»Die Päpstin-«. Auch Klassiker wie Dostojewski und Tucholsky, Orwell, Feuchtwanger oder Oskar Maria Graf haben ihren festen Platz. Dazu gesellen sich Science-Fiction-Produktionen von Douglas Adams und Stanislaw Lem und-  Kriminalhörspiele von renommierten Autoren, wie Georges Simenon, Francis Durbridge, Jean-Claude Izzo, Dick Francis, Ruth Rendell und Fred Vargas. Auch eine große Anzahl an Sachthemen und Zeitzeugnissen bietet der Audioverlag an. Nun kann man sicherlich verstehen warum sich der Verlag „Vollanbieter“ nennt.

Beispiele aus dem Hörbuchprogramm:

Kenneth Grahame – Der Wind in den Weiden

Der Wind den den Weiden ist eines der klassischen Kinderbücher aus England. Neben Winnie der Pu und Alice im Wunderland, sind es vor allem die Geschichten von Dachs, Ratte, Maulwurf und Kröterich, die heute für strahlende Kinderaugen sorgen. Zum 100. Geburtstag hat der WDR die Geschichte der Vier neuaufgelegt und über den Audio-Verlag veröffentlicht.

Rolf Beyer – Grundfragen der Philosophie

In diesem Hörbuch wird in sechs Folgen jeweils eine zentrale Frage der Philosophiegeschichte von ihren Wurzeln bis in die heutige Zeit verfolgt. Es werden so zentrale Fragen gestellt wie: „Was kann ich wissen?“, „Was sollen wir tun?“ und „Was dürfen wir hoffen?“. Zu diesen Themen äußern sich Im O-Ton: Max Horkheimer, Karl Popper, Martin Heidegger, Hans-Georg Gadamer, Niklas Luhmann u. v. a.

Arthur C. Clarke – 2001: Odyssee im Weltraum

„Ich habe Angst, Dave. Dave, ich verliere den Verstand. Ich kann es fühlen.“ 2001: Odyssee im Weltraum ist einer der großen Science-Fiction-Klassiker. Filmisch von Stanley Kubrik umgesetzt, gilt die Geschichte als Meilenstein der Science-Fiction.- – Das Hörbuch liegt als autorisierte Lesefassung vor und verfügt mit Wolfram Koch über einen großartigen Sprecher. Auch wenn Sie den Film kennen, sollten Sie dem Hörbuch eine Chance geben, es bereichert die Geschichte um weitere Facetten.

Volker Klüpfel, Michael Kobr – Erntedank

Kriminalkomissar Kluftinger aus dem Allgäu hat Deutschlandweit seine Anhänger unter den Krimifans gefunden. Erntedank stellt den zweiten Fall des gauzigen Allgäuers dar und wird in gewohnter Weise vom Autor Volker Klüpfel und seinem Partner Michael Kobr vorgetragen. Somit dürfen sich Hörer auf breiten Allgäuer Dialekt einstellen, der das Hörbuch aber deutlich aufwertet.

Hintergrund zum Verlag:

Im Frühjahr 1999 wurde der Audio Verlag auf Initiative des Südwestrundfunks und des Aufbau-Verlags gegründet. Der Aufbau-Verlag brachte schon ein gewisses Know-How im Bereich Hörbuch mit, da er im Rahmen seines Buchprogramms bereits Hörbücher publiziert hatte. Bereits im Herbst 1999 startete der Verlag mit 34 Titeln, die in ein funktionales, bald schon preisgekröntes CD-Design gehüllt waren. Der DAV wurde als ein Verbund kompetenter Partner gegründet. Dazu gehören Rundfunkhäuser, die Produktionen aus den Abteilungen -»Künstlerisches Wort-« beisteuern und Buchverlage die literarische Stoffe und Vertriebs-Knowhow mitbringen. Seit Gründung des Verlages wurden die Produktionen mit über 50 Preisen ausgezeichnet.

Player.de meint: Beim Audio-Verlag sind es vor allem die Hörfunkproduktionen, die sehr viel Spaß machen. Diese sind in der Regel hochwertig produziert und überzeugen mit vielen hochkarätigen Sprechern. Die enorme Auswahl von knapp 300 Titeln dürfte jedem etwas bieten. Dazu kommt, dass die Hörbücher hochwertig ausgestattet angeboten werden. So verwendet der Verlag immer Digipacks als Verpackung und ein umfangreiches Booklet liefert Hintergrundinformationen zum Autor, zum Werk und dessen Rezeption, zu Regie, Bearbeitern, Sprechern und Sprecherinnen. Auf der Homepage finden sich zu allen Titeln kurze Beschreibung und Hörproben für den MP3-Player.