Infos zum Hörbuch-Verlag: Steinbach sprechende Bücher

In unserer neuen Reihe „Hörbuchverlage„, stellt Player.de verschiedene Verlage vor, die sich dem Hörbuch verschrieben haben. Wir stellen das Verlagsprogramm vor, geben Programmtipps und verraten Ihnen unsere persönliche Meinung. Beginnen werden wir mit dem ältesten deutschen Hörbuchverlag: „Steinbach sprechende bücher“.

Das Urgestein unter den Hörbuchverlagen. „steinbach sprechende bücher“ gibt es seit 30 Jahren.

Das Verlagsprogramm:

Das Programm des Verlags besteht vor allem aus Werken zeitgenössischer und klassischer Belletristik. Im Mittelpunkt stehen dabei Themen mit literarischen Antworten auf zentrale Fragen des Menschseins. Besonders Liebhaber von ungekürzten Lesungen finden im Programm sehr viel Auswahl, da es als Markenzeichen des Verlages gilt, möglichst ungekürzte Fassungen zu veröffentlichen. Hochwertige Hörspiele, Sachbücher und Ratgeber runden das Programm ab. Besonders erwähnenswert ist die aktuell hinzugekommene, qualitativ hochwertige Hörspielreihe Mark Brandis, die sich vor allem bei Science-Fiction-Fans bereits großer Beliebtheit erfreut. Die Hörbücher des Verlags überzeugen durch ihre hohe Qualität, sowohl im textlichen, als auch im technischen Sinne. Das ist nicht weiter verwunderlich, arbeitet der Verlag doch mit den bekanntesten Autoren und Sprechern zusammen. Ein kurzer Auszug aus der Autorenliste offenbart so prominente Namen wie: Paulo Coelho, Rafik Schami und Anselm Grün. Die Sprecherliste liest sich ebenfalls wie ein Who-is-Who der Leserzunft. Auf dieser finden sich Interpreten wie: Christan Brückner (u.a. Synchronstimme von Robert de Niro), Volker Brandt (u.a. Synchronstimme von Michael Douglas) und Gert Heidenreich.

Beispiele aus dem Hörbuchprogramm:

Hintergrund zum Verlag:

Aus Schwäbisch-Hall kommen nicht nur die Steine auf dir Sie bauen können. Die Stadt aus Baden-Württemberg beheimatet seit 30 Jahren den ältesten deutschen Hörbuch-Verlag. Verlagsgründer Erich Schumm kam nach einer Amerikareise auf die Idee einen Hörbuchverlag in Deutschland zu gründen. Bereits 1978 gründete Schumm den ersten deutschen Hörbuch-Verlag „Schumm sprechende Bücher“. Zu diesem Zeitpunkt war die Popularität von Hörbüchern nicht mit der von heute zu vergleichen und Schumm leistete einen großen Beitrag beim Aufbau der kulturellen Akzeptanz der Hörbücher. Im Jahre 1995 übernahm Johanna Steinbach-Grobst die Leitung des Verlags und seit 1998 firmiert der Verlag als „steinbach sprechende bücher“.

Player.de meint:
Der Verlag gehört trotz seines Alters von 30 Jahren noch lange nicht zum alten Eisen. Neben der Pioneerarbeit die durch Erich Schumm geleistet wurde, gebührt dem Verlag auch für sein Programm und die stets anspruchsvolle Umsetzung der Stoffe Anerkennung. Die Vielseitigkeit des Programms bietet für jeden Hörbuchfreund etwas. Der Verlag hat früh die Zeichen der Zeit erkannt und hat mit iTunes und Audible zum Beispiel neue Vertriebswege gefunden, die gerade mobilen Hörern entgegenkommen. Die Homepage verdient ebenfalls Lob, so ist es nicht nur möglich, direkt über sie zu bestellen – auch die Navigation klappt ausgezeichnet. Zudem gibt es zu den meisten Hörbüchern interessante Informationen und die Möglichkeit eine Hörprobe zu machen. Wir freuen uns schon auf die Erscheinungen 2009 im Verlag „Steinbach sprechende bücher“.

Weiterführende Links:

steinbach sprechende bücher Homepage