Special:kostenlose Hörbücher im Netz

Mit unseren Tipps kommen Hörbuchfreunde voll auf ihre Kosten.
Mit unseren Tipps kommen Hörbuchfreunde voll auf ihre Kosten.

Hörbücher werden immer beliebter. Sie eigenen sich ideal für Menschen, die viel unterwegs sind oder neben anderen Tätigkeiten unterhalten werden wollen. Das Angebot von Hörbüchern ist mittlerweile riesig und täglich kommen neue hinzu. In der Regel müssen Hörbücher, wie ganz normale Bücher, natürlich bezahlt werden. Aber es gibt mittlerweile Alternativen im Internet, die Hörbücher sogar umsonst anbieten. Einen Auszug entsprechender Angebote möchten wir Ihnen in unserer neuen Rubrik vorstellen.

Das erste Portal, dass wir vorstellen, ist www.Vorleser.net. Das Portal wurde im Herbst 2003 von dem Leipziger Journalisten und Sprecher Johannes M. Ackner gestartet. Anfangs war das Portal als Experiment gedacht. Johannes M. Ackner stellte selbst gesprochene Märchen ins Internet, die er für die Kinder von Freunden aufgenommen hatte. Schnell wurde das Angebot bekannt und selbst die Bild-Zeitung widmete dem „Märchenonkel aus dem Comuter“ 2003 eine Geschichte. Das Angebot wusste aber nicht nur Nutzer zu überzeugen. Schnell fanden sich weitere professionelle Sprecherinnen und Sprecher, die das Projekt unterstützen wollten. Dadurch entstand schnell ein breites Angebot klassischer Literatur, das kostenlos als Hörbuch angeboten werden konnte. Im Sommer 2004 brachte Ackner das Projekt weiter voran und gründete gemeinsam mit dem US-amerikanischen Germanisten David Fischbach die phonetics group GbR, die seitdem Vorleser.net herausgibt.
Auf dem Portal finden sich rund 500 Hörbücher in CD-Qualität die kostenlos heruntergeladen werden können. Hauptsächlich finden sich dort Werke klassischer Autoren. In der Regel liegt hier kein Urheberrecht mehr vor oder es wurde mit den Rechteinhabern eine passende Absprache zur kostenlosen Verbreitung durch vorleser.net getroffen. Daher ist das Angebot absolut legal. Mehr als 30 professionelle Sprecherinnen und Sprecher lesen die Texte. Darunter befinden sich Märchen (u. a. von Andersen, Hauff und den Gebrüdern Grimm), Geschichten (u. a. von Kafka, Schnitzler, Popovic), Krimis (u. a. von Doyle, Schenkel, Pfeiffer) und Gedichte (u. a. von Ringelnatz, Goethe, Rilke). Die Hörbücher werden in einem eigenen Ton-Studio erstellt. Hier wird auch für stetigen Nachschub gesorgt.

Ein Klick und Sie sind im Hörbuchparadies.
Ein Klick und Sie sind im kostenlosen Hörbuchparadies.

Zusätzlich zu den Hörbüchern findet man eine kurze Biographie des Schriftstellers und, soweit möglich, den original Text als Word-Dokument. Damit eignet sich das Material auch zum Einsatz in Schulen.Und tatsächlich wird Vorleser.net von vielen Bildungsservern ausdrücklich empfohlen.
Die MP3s lassen sich von jedem MP3-Player abspielen und können auch auf CD gebrannt werden. Die Download-Geschwindigkeit ist angenehm schnell.

Player.de meint: Uns hat das Angebot von Vorleser.net sehr beeindruckt. Nicht nur die Anzahl der kostenlosen Hörbücher, sondern auch die professionelle Umsetzung der Texte gefällt. Es ist ein Genuss, den durchweg guten Sprechern zuzuhören. Die MP3s erklingen klasklar und haben eine beeindruckende Qualität. Es macht einfach Spaß Autoren zu entdecken, die man vorher vielleicht nicht kannte oder an die man sich nicht herangewagt hatte, weil sie doch etwas schwer zu lesen waren. Diesen Part übernehmen ja nun die Vorleser und daher dürfte es auch keine Ausrede mehr geben, sich um diese Klassiker zu drücken. Toll:Um die Hörbücher runterzuladen, muss man sich nichtmal registrieren.

Empfehlenswerte Hörbücher bei Vorleser.net (bereits von Player.de angetestet):

Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke (Rainer Maria Rilke)
Die schwarze Katze (Edgar Allan Poe)
Der Katechismus der Familie Musgrave (Sir Arthur Conan Doyle)