Disco mit Kopfhörern

In Diskotheken ist ein neuer Trend entstanden. Die „Silent-Disco“.
Moment mal: Silent und Disco in einem Zusammenhang? Geht denn das? Anscheinend schon, bei dem Party-Format „Silent-Disco“-  hat man sich nämlich von der ursprünglichen Vorstellung gelöst, möglichst laut, möglichst viele Menschen gleichzeitig zu beschallen. Traditionelle Boxensysteme haben ausgedient, statt dessen bekommt jeder Diskobesucher drahtlose Kopfhörer in die Hand gedrückt.

So funktioniert’s
Kopfhörer aufsetzen und los geht es: Zwei DJs übertragen ihren Mix über UHF-Funkfrequenzen an jeden Funkkopfhörer, für den wahrscheinlich Pfand hinterlegt werden muss. Über einen Knopf lässt sich einstellen, welchen der beiden DJs man gerade hören möchte. Selbstverständlich lässt sich auch die Laustärke regeln und mithilfe einer Stummtaste kann man dem Drumherum zuhören. Die Einsatzgebiete der Silent-Disco sind mannigfalitg. Ob in einer Bar, in Nachtlokalen oder sogar Stadien, durch die Kopfhörer ist die Lärmbelastung für die Umwelt minimal und die Jungs und Mädels können sich sogar noch unterhalten. Ähnliches kennt man vom Auto-Kino. Derzeit setzt sich der Trend vor allem in sonnigen Gefielden durch; in Dubai findet am 31. Oktober beispielsweise am Strand von Mina Salam eine Silent-Disco statt.

Player.de meint: Wir stellen uns den Ablauf einer solchen Disco ziemlich skurril vor – besonders für Leute, die diese Art des Entertainments nicht kennen. Wild zuckende Leiber, die sich im Groove des Sound wiegen, aber nichts ist zu hören. Zombies? Auch die Kommunikation der Teilnehmer selber, dürfte für ein paar Lacher sorgen, sofern die Kopfhörer aufbehalten werden. Fazit: Nicht schlecht, aber sicher auch nicht jedermanns Sache.