itunes 8 mit neuen Funktionen

Neben den neuen iPod-Modellen stellte Apple am 9. September 2008 auch iTunes 8.0 vor. Die neueste, kostenlose Version von Apple’s hauseigener Musik- und Video-Plattform mit integrierten-  Online Store für Macs und PC’s. iTunes 8 beinhaltet als wichtigste Neuerung die neue Genius Technologie. Durch Betätigen des Genius-Buttons erstellt iTunes augenblicklich eine neue Wiedergabeliste mit stilistisch dazu passenden Songs aus der eigenen Musikbibliothek. Es ist sogar möglich eine Vorschau der von Genius erstellten Liste zu betrachten, sie zu erneuern, weitere Songs hinzufügen und sie dann abzuspeichern, um sie später abzuspielen. Genius Wiedergabelisten können auch unterwegs auf dem iPod classic, iPod touch, iPod nano und dem iPhone erstellt werden. Die Genius Sidebar integriert sich in iTunes und schlägt auf Basis der eigenen Musikbibliothek neue Titel vor, die man dann im iTunes-Store kaufen kann. Diese Informationen werden anonym gesammelt, an den iTunes-Store geschickt und mit Informationen von Millionen von anderen iTunes Nutzern kombiniert. Apple nutzt die Daten, um auf den eigenen Musikgeschmack angepasste Wiedergabelisten anbieten zu können (und so mehr Musik zu verkaufen…). Diese Funktion erinnert stark an das Prinzip, wie es Last.fm oder Pandora verwenden.

Bedienung
Erleichtert wurde das Durchblättern der einzelnen Lieder und Videos in der iTunes-8-Bibliothek. Man kann nun Über Tabs nach Genre, Komponist und Künstler selektieren.

HDTV-Videos
Für Freunde des hochauflösenden Films hatte Steve Jobs auch eine gute Nachricht. So plane man in naher Zukunft auch hochauflösendes Material im iTunes-Store anzubieten. Mit HDTV-Serien will man starten, um dann das Portfolio immer weiter auszubauen. Mit dem US-TV-Sender NBC hat Apple schon einen starken Partner an Bord. Bislang ist das Angebot aber nur in den USA erhältlich.

Musikvisualisierung

Das neue ITunes bietet nun auch einen psychedelischen Visualizer, bei dem farbige Muster und Wellen im Rythmus der Musik pulsieren, ähnlich wie man es ja bereits seit langem von WinAmp oder dem Windows Media Player von Microsoft gewohnt ist. Als ansprechender Bildschirmschoner oder Partygag im Zusammenspiel mit einem Projektor sicherlich hervorragend geeignet.

Player.de meint: Apple hat mit der neuen Genius Technologie eine interessante Neuerung in iTunes eingebaut. Das solch ein Prinzip Erfolg haben kann, haben schon Pandora und Last.fm bewiesen. Zum Glück wird niemand gezwungen diese Funktion zu nutzen, denn es gibt bestimmt einige User, die Bedenken haben werden, ihre Hörgewohnheiten an Apple weiterzugeben. Die neue Sortierfunktion ist sehr sinnvoll und erleichtert das Navigieren in iTunes 8. Die neue Gitteranzeige-  ist ein graphisch nettes Gimmick, ähnlich dem Cover-Flow. Wir empfinden es als sehr schade, dass wir in Deutschland nicht auch in den Genuss der hochauflösenden TV-Inhalte kommen. Sobald sich in diesem Bereich was neues tut, werden wir Sie darüber informieren.