Philips mit neuem Blu-Ray Player BDP 7200

Der Philips BDP 7200, ab Oktober für 400 Euro.
Der Philips BDP 7200, ab Oktober für 400 Euro.

Ab Oktober soll der neue Blu-ray Player BDP7200 verfügbar sein, der auf der IFA 2008 präsentiert wurde. Neu im Vergleich zum BDP 7100 ist die Untersützung des Blu-Ray Standards nach Profil 1.1 und somit die Darstellung der BonusView-Features bei neueren Filmen. Bild-in-Bild ist somit genausogut möglich wie eingeblendetes Bonusmaterial und Pop-Up-Menüs während dem Film. Verzicht ist bei online-Inhalten über das Internet angesagt, da dem Philips die entsprechende Netzwerkschnittstelle und damit verbunden auch die Unterstützung für Profil 2.0 fehlt. Dank HDMI 1.3-Schnittstelleist der Player in der Lage, hochauflösenden Ton wie DTS-HD oder Dolby TrueHD als Datenstrom direkt an einen entsprechend geeigneten AV-Receiver zu übertragen. In der offiziellen Pressemitteilung von Philips ist aufgrund von HDMI 1.3 auch deepcolor mit seiner höheren Wortbreite bzw. besseren Farbauflösung erwähnt. Dabei dürfte es sich aber um eine Fehlinformation handeln, da es bislang weder Blu-ray-Filme mit DeepColour gibt noch davon auszugehen ist, dass ein entsprechend leistungsfähiger Videoprozessor im Player sitzt. Videoprozessor-Chips mit 12 oder 14 Bit Wortbreite sind derzeit einfach noch zu teuer und würden ohnehin im Fernseher oder Projektor mehr Sinn machen als bei der Quelle, die ja ohnehin mit 8 Bit codiert ist.

Der Blu-ray Player BDP 7200 von Philips.
Der Blu-ray Player BDP 7200 von Philips.

Immerhin scheint Philips seine Bildschaltungen zur Reduktion von MPEG-Artefakten und 3D-Rauschminderung implementiert zu haben, was der Bildqualität des Players insbesondere bei schlechter gemasterten Filmen zuträglich sein könnte.

Der Philips wird in schwarz/silber angeboten und passt mit seinem der Design Collection von Philips angepassten Style gut zu vielen anderen aktuellen Produkten des Herstellers.

Player.de meint: Wir sind schon sehr gespannt auf das Gerät und fiebern einem Testbericht entgegen. Wird der BDP 7200 wie sein Vorgänger auf einem Blu-Ray Player von Samsung basieren (das könnte dann der BD-P 1500 sein)? Hält die Videoverarbeitung was sie verspricht? Wir werden sehen…